Bogenschießen
Bogenschießen  Alles über Pfeil und Bogen
Bogenschießen Bogensport Logo

Bogensport: Training mit Dartfish

Seite "Bogensport: Training mit Dartfish" in der Rubrik "Bogensport & Training"


Im Bogensport hat technische Unterstützung Einzug eingehalten, die Software Dartfish erlaubt mit einer Kamera aufgenommene Bilder aufzuzeichnen und technisch aufbereitet dem Bogenschützen anzubieten. Dies hilft dem Bogenschützen bei der Visualisierung der Probleme und trägt zur Verbesserung des Schießstils bei. Dartfish ist eine kostenpflichtige Software, die in Deutschland vor allem vom TaeKwonDo-Verband eingesetzt wird. Die Software ist für alle Sportarten geeignet, bei der es um Bewegungsabläufe geht. Mehrere Filme können z. B. übereinander gelegt und wieder gegeben werden, es ist auch möglich bestimmte Punkte (z. B. die Bogenhand) zu markieren und die Bewegung zu verfolgen und zu vergleichen. Dies verbessert das individuelle Training des Bogenschützen. Für diejenigen, die Dartfish interessant aber zu teuer finden, der Bogensportclub Oberhausen ist im Besitz dieser Software und bietet gegen ein kleines Nutzerentgelt Interessierten Bogenschützen die Nutzung unter Begleitung von erfahrenen Trainern an.

Bogensport: Training mit Dartfish

Jede Software ist nur so gut, wie diejenigen die sie bedienen und verwenden. Hier ist eine weitere Nutzungsform von Dartfish dargestellt. In der preiswerteren Lightversion gibt es wunderbare Möglichkeiten die moderner Technik in den Bogensport zu integrieren und die individuelle Leistung der Bogenschützen zu verbessern. Die Bogenschützen werden mit einer Kamera aufgezeichnet die an einem Computer angeschlossen ist auf dem Dartfish installiert ist. In Dartfish stellt man nun eine Zeitverzögerung von 8 Sekunden ein, dies bedeutet das auf dem Computer alles was die Kamera aufzeichnet 8 Sekunden später dargestellt wird. Wenn man nun an dem Computer einen Beamer anbringt der die Aufzeichnung für alle sichtbar auf eine Leinwand projiziert, kann der Bogenschütze sich selber unmittelbar nach seinem Schuss betrachten und so selber lernen. Insbesondere beim Elementetraining kann so der Bogenschütze sein eigenes Schießgefühl unmittelbar nach dem Schuss mit der Wirklichkeit abgleichen, der Trainer erspart sich so endlose Diskussionen und der Bogenschütze hat die Möglichkeit das Gesehene im nächsten Schuss zu Verbessern und seine Sensorik  zu entwickeln. Allerdings sollte man Dartfish nicht zu häufig einsetzten, einmal pro Monat genügt. Ein häufigeres Training mit Dartfish ist kontraproduktiv da der Bogenschütze nach dem Schuss lernt auf die Beamerwand zu schauen und damit sein Schießgefühl und die erlernte Fokussierung auf das Gold aufgibt.


Computer sind schon lange keine Seltenheit mehr und auch gute Kameras sind in jedem Verein zu finden und Beamer können recht preiswert von dem Verein beschafft werden, die meisten Mittel stehen in vielen Vereinen wahrscheinlich bereits zur Verfügung und müssen nur zusammen gebracht werden. Die Software Dartfish hingegen ist leider recht teuer und eine Einzellizenz kostet mehr als 1.000 Euro. Der DSB hat es bisher versäumt die Software als Verbandlizenz zu beschaffen, das Vorbild ist der TaeKwonDo-Verband der als Verband Dartfish beschafft hat und so seinen Mitgliedsvereinen für ein akzeptables Geld anbietet. Es besteht jedoch die Möglichkeit die Software für mehrere Wochen auf einen PC zu installieren kostenfrei zu testen eher man die Lizenz erwerben muss.

Dartfish im Bogensport


Unten in der Skizze ist ein Beispiel aufgezeigt, wie man die moderne Technik mit Kamera, Beamer und Dartfish im Bogensport integrieren kann. Die Kamera in Position 1 nimmt die Bogenschützen von vorne auf und die Kamera in Position 2 nimmt die Bogenschützen von hinten auf. Das Training findet auf kurze Distanz ohne Auflage statt. Nach der ersten Passe wechselt der Schütze H auf den Platz des Schützen A und alle anderen Schützen (A - G) wechseln einen Platz nach links. In der folgenden Passe nimmt wiederum der hintere Bogenschütze (ganz links) den Platz vorne (ganz rechts) ein und alle wandern eine Position weitere nach links. Man kann also mehrere Kamerapositionen geschickt miteinander vernetzen, allerdings sollte der Bogenschütze immer nur von einer Kameraposition erfasst werden, da sonst eine Überlastung des Bogenschützen droht und Trainingseffekt verloren geht. Beim Bogenschießen immer nur eine Sache auf einmal trainieren!

Dartfish bogensport
Dartfish Bogensport

Um Dartfish geschickt einzusetzen und für alle Trainingsteilnehmer optimale Bedingungen zu schaffen, muss man darauf achten, dass die Leinwand von den Bogenschützen gut und angenehm betrachtet werden kann. Die verschiedenen Kamerapositionen erlauben z. B. das betrachten des Schussablaufs seitlich von vorne aber auch von hinten. Von hinten lässt sich gut das enge Lösen am Hals entlang nach hinten und der Stand im allgemeinen (steht man eventuell in Rücklage?) darstellen. Die Kameraposition seitlich von Vorne erlaubt dem Bogenschützen die Kontrolle über den allgemeinen Schussablauf.


Nach jeder Passe rücken die Bogenschützen der Trainingsgruppe einen Platz weiter, der hintere Bogenschütze der Reihe wandert nach vorne. Auf diese Weise können sich alle auf der Leinwand beobachten und nach jeder Passe entsteht ein etwas anderer Kamerawinkel der es dem Bogenschützen erlaubt einen anderen Teil seines Schussablaufs zu kontrollieren. Die Kamera sollte so positioniert sein, dass die ersten vier bis fünf Bogenschützen aufgezeichnet werden.

Das Training mit Dartfish erfolgt auf kurze Entfernung OHNE Auflage, der Bogenschütze soll nicht durch den Zielvorgang abgelenkt werden. Das Ziel ist es, das der Bogenschütze sich technisch verbessert, das Zielen und Treffen auf Auflagen erfordert vom Bogenschützen viel Konzentration und lenkt ab. Dann beschäftigt sich das Gehirn mit dem Zielen und nicht mit der Verbesserung des Schussablaufs.

 

Hier wird Dartfish beim Kaderlehrgang eingesetzt. Zu sehen ist die Beamerleinwand auf der sich die Bogenschützen zeitversetzt selber nach dem Schuss sehen können.

Bogensport Dartfish

Hier ist die Kamera vor den Bogenschützen platziert und erlaubt den Bogenschützen die Kontrolle über den allgemeinen Schussablauf und insbesondere den Druckpunkt, den Anker, den zeitlichen Ablauf zu betrachten.

Der Beamer überträgt die zeitverzögerte Aufzeichnung auf eine für die Bogenschützen gut sichtbare Leinwand (hier nicht zu sehen).

Dartfish Bogensport

14 MB MOV

zeigt Dartfish beim Kaderlehrgang Oktober 2011 in Ampflwang

Dartfish Bogenschießen

© 2008 - 2017 Bogenschießen - Alles über Pfeil und Bogen und den Bogensport von  Uwe Losse