Bogenschießen
Bogenschießen  Alles über Pfeil und Bogen
Bogenschießen Bogensport Logo

Spiele und Bogenschießen

Seite "Spiele und Bogenschießen" in der Rubrik "Bogensport & Training"


Das Bogenschießen ist eine lernintensive Sportart. Der Bogenschütze muss langwierige und immer wiederkehrende Schussfolgen einüben. Das kann schon einmal eintönig werden; gerade die jungen Bogenschützen, aber auch die Fortgeschrittenen freuen sich über Abwechslung im Schießbetrieb. Es muss nicht immer stur auf Wettkampfauflagen geschossen werden! Bogenschießen kann auch lebhafter gestaltet werden. Hier sind einige Spielvariationen aufgeführt, die den Trainingsalltag lustiger und bunter gestalten und den Trainingseffekt erhöhen. Die Spiele gehören zum Techniktraining im Trainingszyklus.

Spiele und Bogenschießen


1. Ausschießen

Beim Ausschießen nehmen 2 - 4 Spieler mit je drei Pfeilen teil. Jeder Bogenschütze schießt die drei Pfeile auf eine Pfeilauflage bei beliebiger Turnierdistanz. Der äußerste Pfeil wird nach jedem Durchgang aus dem Spiel genommen. Derjenige Bogenschütze, dem dieser Pfeil gehört, darf dann nur noch mit einem Pfeil weniger antreten.So wird nach jeder Runde ein Pfeil aus dem Spiel genommen, bis es einen Sieger gibt.


Bei diesem Spiel setzt sich der Bogenschütze durch, der unter Druck gezielt in die Mitte treffen kann. Dieses Spiel eignet sich für die Wettkampfvorbereitung.



2. Figurenschießen

An diesem Spiel können Bogenschützen vom unterschiedlichen Leistungsniveau teilnehmen. Jeder Bogenschütze erhält ein besonderes Ziel gesetzt, z. B.:

  • Schütze A: darf keine 8 schießen
  • Schütze B: darf keine 7 schießen
  • Schütze C: darf keine 6 schießen

Bei jeder 8, die der Schütze A schießt, im Falle des Schützen B bei der 7 und des Schützen C bei jeder 6, wird dem betreffenden Bogenschützen ein Strich zugeteilt, mit dem er eine vorher ausgedachte Zeichnung anzufertigen hat. Derjenige Bogenschütze, der seine Figur als letzter vervollständigt hat, ist Sieger.


Das ganze Verfahren kann in dem Sinn umgekehrt werden, dass derjenige Bogenschütze, der seine Figur als erster fertig hat, der Beste ist. Nur muss auch die Regel geändert werden. Der Schütze A darf nur 9/10 schießen, der Schütze B nur 8/9/10 und der Schütze C darf nur 7/8/9/10 schießen. Dieses Mal erhält der Bogenschütze, der seine Ringzahl erreicht, einen Strich.


Link zu einer Seite mit Spielen für das Bogenschießen

3. Die Fuchsjagt

An diesem Spiel können beliebig viele Bogenschützen teilnehmen. Ein Bogenschütze beginnt als Fuchs und schießt auf eine Scheibe in Wettkampfentfernung. Die Ringzahlen werden gezählt. Anschließend schießen alle Bogenschützen und der Fuchs erneut auf die Scheiben und die Ringzahlen werden gezählt. Die Anzahl der Durchgänge ist auf 10 begrenzt, der Fuchs schießt 10 Durchgänge und die anderen Bogenschützen neun Durchgänge. Das Ziel ist, die Vorgabe des Fuchses einzuholen. Der Bogenschütze, der den Fuchs als erster eingeholt hat, wird neuer Fuchs.



4. Die Strichliste

An diesem Spiel können beliebig viele Bogenschützen teilnehmen. Alle Bogenschützen geben Ihre Schüsse gleichzeitig ab. Wer den besten Schuss von allen erzielt hat, bekommt einen Strich, den er vermerken darf. Das Spiel kann beliebig lange dauern, wer am Schluss die meisten Striche hat, ist Sieger des Tages.



5. Auf und ab

Jeder Bogenschütze hat ein Startkapital von 150 Punkten. Für jeden Bogenschützen wird, seiner Leistung entsprechend, ein Schnitt festgelegt (z. B. 8). Jeder hat nun die Aufgabe, mit einem von jeweils zwei Schüssen seinen Schnitt zu erreichen. Im Beispiel würde das bedeuten, dass der Bogenschütze mindestens einmal die 8, 9 oder 10 treffen muss. Gelingt ihm dies, darf er mit den beiden Schüssen erreichte Punktzahl von seinen 150 Punkten abziehen. Erfüllt er die Aufgabe nicht, werden die geschossenen Ringe dazugerechnet. Sieger ist derjenige, der zuerst bei null angelangt ist.


Das Spiel kann als Variante auch als Mannschaftsspiel gespielt werden. Jeweils 2 Bogenschützen bilden eine Mannschaft und jeder schießt nur einen Pfeil.

6. Schiffe versenken

Von 2 Spielern, A und B, setzt jeder, für den anderen verborgen, 2 U-Bote, 1 Frachter und 1 Zerstörer auf eine Zahl zwischen 1 und 10. Nun gibt der Schütze A einen Schuss ab und sagt den Treffer seinem Partner B. Der schaut nach, ob sich auf dieser Zahl eines seiner Schiffe befindet. Ist ein Schiff getroffen, darf A noch einmal schießen. Um ein U-Bot zu versenken, genügt ein Treffer. Für einen Frachter muss man zweimal die richtige Ringzahl und für einen Zerstörer dreimal die gleiche Ringzahl treffen. Trifft A eine Zahl, auf der sich kein Schiff befindet, ist B an der Reihe. Wer noch als letzter Schiffe besitzt, hat gewonnen.



7. Balken schießen

Im ersten Durchgang wird auf waagerechte Balken, im zweiten Durchgang auf senkrechte Balken geschossen. Pro Balken werden 10 Schuss gemacht. Die Schüsse, die den Balken getroffen haben, werden als Plus gewertet, die Schüsse, die den Balken nicht treffen, als Minus. Dies ist eine hervorragende Methode, um Seiten- oder Höhenschwankungen in den Griff zu bekommen, bzw. um die Bogenschützen zu einem sauberen Einrichten der Nullpunktstellung anzuleiten.

104 Schießspiele setzen bei manchen Spielvorschlägen Schießanlagen voraus die es beim Bogenschießen nicht gibt. Dennoch gibt es hier gute Ideen und Anreize und mit etwas Phantasie können auch die Schießspiele für Gewehr und Pistole für das Bogenschießen umgewandelt werde. Das Buch liefert viel Stoff um besoners das Training für die Kinder und den Jugendliche abwechslungsreich zu gestalten.

© 2008 - 2017 Bogenschießen - Alles über Pfeil und Bogen und den Bogensport von Uwe Losse