Bogenschießen
Bogenschießen  Alles über Pfeil und Bogen
Bogenschießen Bogensport Logo

Trainingsperioden und Zyklen

Seite "Trainingsperioden und Zyklen" in der Rubrik "Bogensport & Training"


Der Trainingsplan unterteilt sich in verschiedene Perioden und Zyklen. In der Vorbereitungsperiode gehört eine Phase der Belastungssteigerung. In der Wettkampfperiode wird das Training so durchgeführt, dass die Trainingsleistung stabilisiert wird. Der Wettkampfperiode folgt die Übergangsperiode in die nächste Vorbereitungsphase. In der Übergangsperiode wird eine Belastungsreduktion durchgeführt. Der Bogenschütze muss sich erholen und regenerieren.

Trainingsperioden und Zyklen


Die Zyklen werden in ihre Zeiträume eingeteilt. Der übergeordnete Zyklus ist der Makrozyklus und wird mit dem Perspektivplan und dem Jahresplan erfüllt. Der Mesozyklus ist ein Zeitraum über mehrere Wochen und Monate und wird mit dem Etappenplan und mit dem Wochenplan abgedeckt.


Der Mesozyklus wird mit seinem Etappenziel noch einmal unterteilt:

  • - einleitender Mesozyklus
  • - grundlegender Mesozyklus
  • - vorbereitungs- Konrtollmesozyklus
  • - Vervollkommungszyklus
  • - Wettkampfmesozyklus


Der kleineste Zyklus ist der Mikrozyklus, der einfach eine Trainingseinheit darstellt. Alle Zyklen und Perioden wiederholen sich ständig. Der Bogensport unterteilt sich grob in die Hallen- und die Freilustsaison. Wir haben also mindestens zwei Saisonhöhepunkte mit der Deutschen Meisterschaft Halle und der Deutschen Meisterschaft im Sommer. Die verschiedenen Turnierformen wie Feld-, WA (früher FITA)-, 3D- und Cloutschießen und die vielen Bogensportverbände werden bei dieser groben Betrachtung einfach einmal nicht erläutert.


Wichtig ist, dass es zwei Saisonhöhepunkte gibt, auf die der Bogenschütze trainiert und vorbereitet werden muss. Der Bogenschütze muss einen kompletten Mesozyklus also in maximal einem halben Jahr durchlaufen, da dann schon die Vorbereitsungsphase für die kommende Hallensaison einsetzt. Zwischen den beiden Höhepunkten muss also die knappe Zeit für Vorbereitung, Konsolidierung, Höhepunkt und Regeneration gefunden werden.

Aufteilung der Trainingsarten auf die Zyklen


Im Mesozyklus wird das Training so aufgebaut, dass der Bogenschütze optimal auf die Wettkampfphase vorbereitet wird. Dies geschieht mit einer Aufteilung der vorhandenen Trainingszeit auf die verschiedenen Trainingsarten.


Im Einleitenden Mesozyklus soll der Trainingsanteil:

zu 30% aus Elemententraining

zu 30% aus Bewegungsablauftraining auf 5m

zu 40% aus Bewegungsablauftraining auf die Wettkampfentfernung

zu  0% aus Trefferbildtraining

zu  0% aus Leistungskontrollen und

zu  0% aus Wettkampf

bestehen. Im einleitenden Teil findet also kein Trefferbildtraining, keine Leistungskontrolle und kein Wettkampf statt.


Im grundlegenden Mesozyklus soll der Trainingsanteil:

zu 20% aus Elemententraining

zu 20% aus Bewegungsablauftraining auf 5m

zu 20% aus Bewegungsablauftraining auf die Wettkampfentfernung

zu 20% aus Trefferbildtraining

zu 10% aus Trainingskontrollen und

zu 10% aus Wettkampf

bestehen. In diesem Zyklus werden also alle Trainingsarten eingesetzt.


Im Vorbereitungs- und Kontrollmesozyklus soll der Trainingsanteil:

zu  0% aus Elemententraining

zu 20% aus Bewegungsablauftraining auf 5m

zu 20% aus Bewegungsablauftraining auf die Wettkampfentferung

zu 30% aus Trefferbildtraining

zu 10% aus Leistungskontrollen und

zu 20% aus Wettkampf bestehen.

Im Vervollkommnungsmesozyklus soll der Trainingsanteil:

zu 10% aus Elemententraining

zu 20% aus Bewegungsablauftraining auf 5m

zu 20% aus Bewegungsablauftraining auf die Wettkampfentfernung

zu 30% aus Trefferbildtraining

zu 20% aus Leistungskontrollen und

zu  0% aus Wettkampf

bestehen.


Im Wettkampfmesozyklus soll die Trainingseinheit aus den Trainingsarten:

zu  0%  aus Elementetraining

zu 20% aus Bewegungsablauftraining auf 5m

zu 20% aus Bewegungsablauftraining auf die Wettkampfentfernung

zu 30% aus Trefferbildtraining

zu 10% aus Leistungskontrollen und

zu 20% aus Wettkampf

bestehen.


Während der direkten Wettkampfphase wird unmittelbar vor dem Wettkampf (also in der Woche davor) keine Leistungskontrolle und kein Krafttraining durchgeführt!

© 2008 - 2017 Bogenschießen - Alles über Pfeil und Bogen und den Bogensport von  Uwe Losse