Bogenschießen
Bogenschießen  Alles über Pfeil und Bogen
Bogenschießen Bogensport Logo

Peep Sight bei Compoundbögen

Seite "Peep Sight" in der Rubrik "Materialkunde Allg"


Das Peep Sight darf nur auf Compound - Bögen geschossen werden. Das Peep Sight ist eine zusätzliche Zielhilfe für den Bogenschützen. Das Peep Sight wird in die Bogensehne eingewoben, ähnlich wie eine Mundmarke. Der Compound - Bogenschütze schaut beim Zielen durch das Peep Sight auf sein Fadenkreuz und erhält damit eine Linie mit der das Ziel sehr genau anvisiert werden kann. Das Peep Sight darf auch mit Vergrößerungen verwendet werden, damit der Compoundschütze auch auf weite Distanzen sein Ziel gut sehen kann. Allerdings ist eine Vergrößerung manchmal auch ein Hinderniss, wenn das Gold so groß ist, dass man das "X" nicht mehr finden kann. Gerade bei Compoundschützen geschieht es beim Bogenschießen immer wieder, dass auf die Nachbarscheibe geschossen wird.

Das Peep Sight


Das Peep Sight gibt es in vielen Modellvariationen. Die einfachen Modelle erlauben das direkte durchgucken. Die etwas teureren Varianten haben eine Vergrößerungslinse eingebaut die zusammen mit der Vergrößerung im Scope auch eine weit entfernte Zielscheibe ganz dicht an das Auge des Compoundschützen heranführen.


Aber nicht jede Vergrößerung ist hilfreich für den Bogenschützen. Viele Bogenschützen klagen darüber, dass die Zielscheibe nicht gefunden werden kann, da die Vergrößerung für die kurzen Distanzen zu groß sind.


Rechts ist ein Peep Sight abgebildet wie es in die Sehne des Compound eingeflochten wird.

Peep Sight für Compoundbögen

Hier rechts ist ein Compoundschütze zu sehen, der das Ziel durch das Peep Sight anviesiert.


Im kleinen blauen Kreis befindet sich das Peep Sight. Mit dem großen blauen Kreis ist das Scope (Visier) zu sehen. Mit dem weissen Pfeil ist die Blickrichtung des Bogenschützen abgebildet. Daraus wird deutlich, dass ein gutes Peep Sight eine weitere Hilfe für den Compoundbogen darstellt. Dies ist auch notwendig, da gerade im Compoundbereich „eine 9“ Pflicht ist.


Durch die Distanz zwischen Peep und Scope kommt es häufig dazu, dass der Compound-Schütze das Peep nicht auf alle Distanzen nutzen kann. Entweder muss der Compoundschütze für 90 m eine leicht andere Haltung einnehmen oder für die kurze 30-m-Distanz.


Peep in der Sehne eingeflochten
Peep Compound

© 2008 - 2017 Bogenschießen - Alles über Pfeil und Bogen und den Bogensport von  Uwe Losse