Bogenschießen -  Alles über Pfeil und Bogen mobile
Trainer für das Bogenschießen
Bogen und Pfeil Zielauflage Logo

Seite "Trainer für das Bogenschießen" in der Rubrik "Trainer"


Für das Bogenschießen werden von den Verbänden, insbesondere vom Deutschen Schützenbund, Trainer für das Bogenschießen ausgebildet. Hierbei handelt es sich um erfahrene Bogenschützen, die in die verschiedenen Bereiche des Bogensports nach einem Ausbildungsplan ausgebildet werden. Der Trainerschein gilt eine befristete Zeit, dies zwingt die Trainer sich fortzubilden um über die Fortbildungsmaßnahmen die Trainerlizenz zu verlängern. Die Ausbildung zum Trainer erfolgt nach den Regeln des jeweiligen Landesverbands und unterscheidet sich etwas von Verband zu Verband. Die Trainer für das Bogenschießen werden in C-Trainer (Breitensport und Leistungssport), B-Trainer (Landesebene) und A-Trainer (Bundesebene) unterschieden.

Was sind die Voraussetzungen für einen Trainer ?

Ein Trainer im Bogenschießen muss eine Erste-Hilfe-Ausbildung nachweisen, die in der Regel nicht älter als zwei Jahre sein darf. Zudem muss ein Lehrgang zum Schießleiter bestanden sein. Bei dem Trainer muss es sich um einen erfahrenen Bogenschützen handeln, der von einem Verein zum Trainerlehrgang angemeldet wird. In vielen Landesverbänden ist zudem auch noch ein Empfehlungsschreiben des Vereins gefordert.


Die persönlichen Eigenschaften des Traineranwärters werden auf den Trainerlehrgang bewertet und werden bei der Prüfung berücksichtigt. Ein Trainer soll


  • sicher
  • ruhig
  • souverän
  • offen
  • freundlich
  • überzeugend
  • kompetent
  • motivierend und
  • glaubwürdig


sein.


Ein erfahrener Bogenschütze (ein paar Jahr Schießerfahrung sollten es sein) wendet sich an seinen Verein oder direkt an seinen Verband, wenn das Interesse an einem Trainerlehrgang besteht. Dann müssen die zu diesem Zeitpunkt und in dem jeweiligen Landesverband geltenden Regeln beachtet und die Voraussetzungen eingehalten werden (z. B. 1. Hilfe-Lehrgang, Schießleiterlizenz. etc.).

Die Trainer - Hirachie im Bogensport


Der erste Trainerlehrgang ist der zum Trainer C Basis, der auf Landesebene durchgeführt wird. Dieser Lehrgang dauert ca. 120 Stunden und wird in der Regel an Wochenenden über einen Zeitraum von mehreren Monaten durchgeführt. Die Teilnehmer müssen mindestens 90% der Stunden tatsächlich besucht haben.

Der Trainerlehrgang unterteilt sich in einen allgemeinen Teil, der sich auf die allgemeine Trainingslehre bezieht und mit einer separaten Prüfung als bestanden gilt. In den anderen Unterrichtseinheiten werden die speziellen Trainingsmethoden gelehrt.

Der C-Trainer muss bei seiner Prüfung ein Referat zusammen mit einer Lehrprobe abgeben. Hinzu kommt eine schriftliche Prüfung die in einem allgemeinen Teil und einen speziellen Teil unterteilt wird.

Der Trainer C Basis wird von dem Trainer C Leistungssport ergänzt, hierbei handelt es sich um eine ergänzende Ausbildung die den Trainer ermöglicht Bogenschützen leistungsorientiert zu trainieren und zu Landesmeisterschaften und Deutschen Meisterschaften zu führen und weitere 60 Ausbildungsstunden dauert.


Der C-Trainer muss bei seiner Prüfung ein Referat zusammen mit einer Lehrprobe abgeben. Hinzu kommt eine schriftliche Prüfung die in einem allgemeinen Teil und einen speziellen Teil unterteilt wird.



Für den C-Trainer gibt es eine Weitbildungsmöglichkeit zum B-Trainer. Hierfür muss man mindestens 2 Jahre eine Tätigkeit als C-Trainer ausgeübt haben und vom Landesverband empfohlen werden. Ab B-Trainer werden die Trainer vom Bundesverband ausgebildet. Die Ausbildung besteht aus drei Teilen. Schwerpunkt im 1. Teil: disziplinspezifische Inhalte, Schwerpunkt im 2. Teil: sportwissenschaftliche Grundlagen, dazwischen geschaltet ist ein Projektauftrag vor Ort mit der eigenen Trainingsgruppe. Da nur ein Lehrgang pro Jahr stattfindet, sind B-Trainer sehr rar. Die Weiterbildung zum B-Trainer umfasst 115 Unterrichtseinheiten und der Trainer erwirbt spezielles Wissen, um z. B. einen Landeskader zu trainieren.


Die nächste Stufe ist der A-Trainer. Der A-Trainer umfasst ebenfalls 110 Unterrichtseinheiten und wird nur für B-Trainer auf Bundesebene durchgeführt. Der A-Trainer ist für Trainertätigkeiten bis zur Nationalkaderebene vorgesehen.



Die höchste Stufe ist ein zweijähriges Studium an der Deutschen Trainer-Akademie die mit dem Abschluss zum Diplom – Trainer endet. Diese Ausbildung wird nur speziellen Trainern, die eine erfolgreiche Trainingsarbeit im internationalen Bereich nachweisen können, offen steht. Bei dem Diplom-Trainer handelt es sich um einen Beruf.

Bogen und Pfeil Zielauflage Logo

© 2008 - 2017 Bogenschießen - Alles über Pfeil und Bogen und den Bogensport von  Uwe Losse