Bogenschießen -  Alles über Pfeil und Bogen mobile
Bogensport: Training der Kader Athleten
Bogen und Pfeil Zielauflage Logo

Seite "Bogensport: Kadertraining" in der Rubrik "Bogensport & Training"


Wer es in den Kader geschafft hat, muss sich einem intensiven Trainingsplan unterwerfen der individuell auf den Bogenschützen angepasst wird. Für den Trainingsplan spielen viele unterschiedliche Punkte eine Rolle, z. B. wie viel Zeit hat der Bogenschütze zum trainieren (ist der Kaderschütze Sportsoldat oder berufstätig?), aber auch die persönlichen Ziele (junger Athlet der für die Weltcups entwickelt werden muss oder erfahrener Athlet der Quotenplätze für die Olympischen Spiele holen soll?) spielen in der Trainingsplanung eine Rolle. Anhand der Ziele und der zur Verfügung stehenden Trainingszeit wird vom Bundestrainer mit dem Wissen um Trainingsmethoden ein Trainingsplan erstellt.  

Pfeil_oben
Pfeil_links
Pfeil_rechts

Bogensport: Eine Woche Kadertraining


Hier steht mit freundlicher Genehmigung des Bundestrainers Oliver Haidn der Trainingsplan für die KW43 / 2011 zum Download bereit. Die Trainingsplanung ist komplex und erfordert für die Erstellung viel Wissen um den Bogensport und um die Trainingslehre. In dieser Woche war eines der Ziele durch viele Krafteinheiten die Athleten an die persönliche Leistungsgrenze heran zu führen da im körperlich geschwächten Zustand die grundsätzlich vorhandenen Schießfehler sichtbarer werden und somit der Trainerstab neue Informationen erhält und den Bogenschützen weiter entwickeln kann.

Kadertraining

In dem Trainingsplan sind im Bogensport übliche Begriffe verwendet, hierzu gehört:


  • ET für das Elementetraining bei dem der Bogenschütze während des Bewegungsablaufs die Konzentration auf ein bestimmtes Element richtet


  • BAT für das Bewegungsablauftraining bei dem konzentriert der Bewegungsablauf verfeinert und verbessert wird


  • Techniktraining, das Elementetraining (ET) und das Bewegungsablauftraining (BAT) werden als Techniktraining bezeichnet


  • Krafttraining, das Krafttraining wird in das spezielle Krafttraining (mit dem Sportgerät) und dem allgemeinen Krafttraining (z. B. Hanteltraining) unterteilt.


  • U = ist die Abkürzung für den Trainingsumfang, z. B. 3 x 4 gleich 3 Passen á 4 Pfeile.


  • I = ist die Abkürzung für den Inhalt der Übung, z. B. "Haltetraining 4S - leere Scheibe" für die Übung, dass der Bogenschütze auf die leere Scheibe (ohne Zielauflage) schießt und dabei den Pfeil stabil 4 Sekunden auf dem Klicker halten soll.

Der Trainingsplan beinhaltet auch Trainingseinheiten die auf dem ersten Blick nur wenig mit dem Bogenschießen zu tu haben, hierzu gehört z. B. ein Ausdauerlauf. Die Ausdauer ist wichtig das allgemeine Wohlbefinden und gehört damit ebenso zu dem Trainingsplan wie auch die Elemente die bogensportspezifisch sind.

Kadertraining Bogenschießen

75 MB MOV


Zusammenschnitt verschiedener Trainingselemente

Bogen und Pfeil Zielauflage Logo

© 2008 - 2017 Bogenschießen - Alles über Pfeil und Bogen und den Bogensport von  Uwe Losse